Die SZ-Wirtschaftredaktion bloggt
BLOG-Info
wirtschaft.sz-business.de
Autor:  Wirtschaftsredaktionder SZ
Kontakt:  hier klicken
Eröffnet am:  29.06.2007
BLOG-Visits:  6655
Ein Service von:


BLOG-Archiv
MoDiMiDoFrSaSo






1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
die neuesten Einträge

meine Links
Zweifelhafte Methoden
10 August 2010, 20:08
« vorheriger | nächster Beitrag »
Die US-Börsenaufsicht SEC hat angekündigt, Mitarbeiter von Finanzunternehmen, die die Aufsicht über Börsenvergehen ihrer Arbeitnehmer informieren, mit hohen Prämien für den Hinweis zu belohnen. Natürlich ist der Ansatz grundsätzlich richtig: Der Kampf gegen betrügerische Finanzunternehmen, die sich auf Kosten anderer Anleger an der Börse bereichern, muss intensiv geführt werden. Wenn zweifelhafte Papiere in undurchsichtigen Derivaten versteckt werden, wenn Finanzunternehmen Zertifikate auf den Markt bringen und gleichzeitig auf deren Misserfolg wetten, dann ist die Börsenaufsicht gefragt.<EA>Allerdings ist die Frage, welche Mittel der Zweck heiligt. Wenn Mitarbeiter aufgefordert werden, ihren Arbeitgeber zu denunzieren, dann ist das Grundvertrauen im Unternehmen gestört. Einer fruchtbaren Zusammenarbeit hilft das nicht.<EA>Sicher: Die Furcht vor den eigenen Mitarbeitern mag die Unternehmen von dummen Ideen abbringen, die negativen Nebenwirkungen einer Blockwart-Atmosphäre sind aber auch nicht zu unterschätzen.</text_meinung>

Kommentare zu diesem Eintrag

Zu diesem Eintrag sind noch keine Kommentare vorhanden