Aboriginal Dreamtime
BLOG-Info
umyang.dauerschreiber.com
Autor:  umyang
Kontakt:  hier klicken
Eröffnet am:  03.08.2010
BLOG-Visits:  11491
Ein Service von:


BLOG-Archiv
MoDiMiDoFrSaSo


12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
die neuesten Einträge

meine Links
DIe Linke, heute in der Saarbrücker Zeitung
20 September 2010, 10:29
Was musste ich heute morgen in der Saarbrücker Zeitung lesen:

Am Sonntag den 19.10. fand in Dillingen der Programmkonvent der Linken statt.
Ein klares Bekenntnis zum "demokarischen" Sozialismus nach dem Vorbild der DDR (Staatsdiktatur), die Abkehr von einer Marktwirtschaft und Hinwendung zu einer planungsorientierten Wirtschaft (Wiederauferstehung der Planwirtschaft) und komplette Gleichschaltung der Gesellschaft unter dem Motto gleiche Möglichkeiten für Alle => Abschaffung des individuellen Leistungswillen (Abschaffen persönlicher Freiheiten und Eigenverantwortung).

Wo soll das noch hinführen?


Kommentare zu diesem Eintrag

 riesenzwerg (21.09.2010)
Allein an diesem Beispiel sehen wir, wie einseitig und unrealistisch das Denken der Partei die Linke oftmals in wirtschaftlichen Belangen ist !

Ein durchgängiger Fehler ist, dass sie die Realität ausblenden !
Die überwiegende Mehrheit deutscher Arbeitgeber sind nämlich Kleinst- und Kleinunternehmer ohne eine fette Kapitaldecke, die in schlechten Zeiten durch das Reinbuttern ihres Privatvermögens ihr Geschäft durch die Krisen retten !
Vor diesem Hintergrund bekommt der Begriff '' Mitarbeiterbeteiligung (in guten wie in schlechten Zeiten) eine völlig neue Bedeutung !

Geplant sind aber tatsächlich nur Gewinnbeteiligungen und das in großen Konzernen und Aktiengesellschaften ! Die Kleinen ( die aber die absolute Mehrheit bilden) werden mal wieder nicht betrachtet ! Es wird so getan, also gäbe es sie überhaupt nicht.

Und das liebe Freunde geschieht ganz bewußt, denn dann müsste man sich mit dem sterbenden gewerblichen Mittelstand beschäftigen, der eine Gewinnbeteiligung sofort ausschließt und der somit die Propaganda der Neokommunisten als realitätsfernes, massenmanipulierendes, volksverhetzendes Geschwätz entlarven würde !



 riesenzwerg (21.09.2010)
''Ein zentraler Punkt für die Linke sei die Mitarbeiterbeteiligung in Unternehmen.''

Schön ! Fand die Versammlung ja in Dillingen statt, so hätten die Damen und Herren danach mal durch die verfallene Dillinger Fußgängerzone mit ihrem dramatischen Leerstand gehen sollen, immer ihren eigenen Spruch im Hinterkopf !

Hätte es nämlich dort eine Mitarbeiterbeteiligung gegeben, ( dass wenn der Laden mal nicht so läuft, die Mitarbeiter aus ihrem Geldbeutel etwas beisteuern, damit der Laden überlebt) dann gäbe, es dort heute noch mehr offene Läden !
Oder wie war das mit der Mitarbeiterbeteiligung geplant?

Achso, nur in eine Richtung war die angedacht !? Wenn es darum geht Gewinne abzuschöpfen !


  (21.09.2010)
@caranfen, das war nicht das thema, sondern einzig und allein die unwahre behauptung die @umyang hier aufstellte,
aber diffamierungen sind ja hier wohl üblich..

in diesem sinne..
eine gute nacht allerseits

 0000006777 (20.09.2010)
Der "umyang" - ein Hetzer vor dem Herrn, ein Wortverdreher par excellence und einfach nur falsch! Gut, daß man Texte nachlesen kann.

Beste Grüße vom "Roten Pack"

 carpos (20.09.2010)
Im Orinignaltext: http://tinyurl.com/359hfxd


  (20.09.2010)
dieser blog entspricht mal wieder nicht der wahrheit,
profesor bierbaum sagt unter anderem ganz klar, die LINKE grenzt sich vom modell der DDR ab.
wenn man schon die SZ heranzieht dann doch bittte wahrheitsgemäss

schönen tag noch wünscht ein aufmerksamer leser der SZ