Mit dem Rad unterwegs
BLOG-Info
radeln.dauerschreiber.com
Autor:  DörteGrabbert
Kontakt:  hier klicken
Eröffnet am:  17.07.2009
BLOG-Visits:  5183
Ein Service von:


BLOG-Archiv
MoDiMiDoFrSaSo


12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
die neuesten Einträge

meine Links
Dein Kommentar: Mit dem Rad Dillingens schöne Natur entdecken

Kommentare sind nur registrierten Usern mit einem eigenen Profil vorbehalten.
Identifizieren Dich mit Deinen Zugangsdaten oder eröffne einen kostenloses Benutzerkonto.

Dein Benutzername: 
Dein Passwort: 
Dein Kommentar:


Kommentierter Beitrag

Dillingen hat alles, was man zur Naherholung braucht. Auf einer Radtour rund um Dillingen, Pachten und Diefflen locken Wasser, Wiesen, Wald und schöne Aussichten.

Die Tour beginnt am Parkplatz des Ökosees nahe der Eishalle. Der Ökosee ist auch das erste Ziel der Tour. Rund 3,7 Kilometer lang ist der gut ausgebaute Rundweg um das idyllische Gewässer. Und entlang des Sees gibt es vieles zu entdecken. Direkt am Beginn des Weges, wenn man im Uhrzeigersinn fährt, ist die Stahlskulptur „Dillinger Kubenvariation“ von Friedrich Gräsel aus dem Jahr 1990 zu sehen. Weiter geht es zum Yachthafen mit Blick auf die Saar. Auf der anderen Seite des Sees lohnt ein Abstecher in den Römerpark mit Abenteuerspielplatz und 2000 Jahre alter Geschichte.

Da die ganze Radtour am Ende des Rundwegs nach nur 3,7 Kilometern bereits zu Ende wäre, einfach umdrehen und bis zur Reithalle zurückfahren. Dann geht es an der Reithalle vorbei auf einem kleinen Feldweg entlang goldgelber Weizenfeldern mit Blick auf die Siersburg und die Querspange, unter der Niedtalbahn-Unterführung hindurch rechts Richtung Dillingen und vorbei am Friedhof Pachten. Für eine kleine Runde jetzt einfach geradeaus Richtung Bahnhof und wieder rechts zum Parkplatz Ökosee fahren. Wer sich eine größere Runde mit kleiner Steigung zutraut, der biege erst links und dann wieder rechts in die Berliner Straße ein. Am Ende der Straße geht es rechts Richtung Dieffler Siedlung und Segelflugplatz mit dem Ziel Dieffler Hochplateau. Achtung: Zwischen der Berliner Straße und dem Hochplateau gibt es für rund zwei Kilometer keinen Radweg.

Doch wer die Strapazen auf sich genommen hat, der wird belohnt. Hinter dem Clubhaus des TC Diefflen liegen links auf dem Hochplateau die Dieffler Streuobstwiesen. Ein wahrhaft schönes Fleckchen Erde. Die Obstbäume und das Gras duften, kein Autobahn-Lärm stört, Kühe grasen – Idylle pur.

Zurück geht es knapp drei Kilometer durch den kühlen Hüttenwald. Nach dem anstrengenden Aufstieg ein schöner Ausgleich, kann man sich doch beinahe bis in die Innenstadt rollen lassen. Die Strecke durch den Wald ist eine Alternative zur Berliner Straße als Weg hin zu den Streuobstwiesen. Am Ende der etwa zweistündigen Tour darf es zur Belohnung ein Eis in einer der Eisdielen in der Dillinger Innenstadt sein, bevor es zurück über Franz-Meguin-Straße und Konrad-Adenauer-Allee zum Parkplatz am Ökosee geht.

Die Grafik zur Strecke gibt es unter saarbruecker-zeitung.de/radeln.